23.04.2019

Russland: Kursk-II-2 in Bau

Am Standort Kursk II sind die Bauarbeiten für Block 2 offiziell aufgenommen worden. Damit befinden sich in Russland zwei Einheiten des modernen Typs WWER-TOI in Bau.

Arbeiter haben am 15. April 2019 ersten Beton für das Reaktorgebäude von Kursk-II-2 gegossen – zwei Wochen früher als geplant, wie der russische Staatskonzern Rosatom mitteilte. Am Standort rund 470 km südlich von Moskau stehen damit zwei Blöcke des russischen Typs WWER-TOI (typical, optimized, with enhanced information) in Bau. Die Bauarbeiten für Kursk-II-1, Russlands erstem WWER-TOI, wurden im April 2018 in Angriff genommen. Nun folgte ein Jahr später Block 2. Das Kernkraftwerk Kursk-II soll die vier RBMK-Blöcke (je 925 MW) des Kernkraftwerks Kursk ersetzen, die zwischen 1976 und 1985 in Betrieb genommen wurden.

Der WWER-TOI ist eine Weiterentwicklung der AES-2006-Baureihe. Die Entwicklerin JSC Atomenergoproekt hat den Typ in technischer wie auch in wirtschaftlicher Hinsicht optimiert. Er ist für eine Laufzeit von 60 Jahren ausgelegt, bietet verbesserte Sicherheitsvorkehrungen wie grössere Reserven bei Extremereignissen und ist mit einem modernen Kontroll- und Überwachungssystem ausgerüstet. Der WWER-TOI soll im Vergleich zum WWER-1200 signifikant tiefere Baukosten aufweisen. Dies wird laut Rosatom hauptsächlich dank eines automatischen digitalen Systems zur Überwachung der Kosten und Zeitpläne während der Bauphase erreicht.

Quelle: 
M.B. nach Rosatom, Medienmitteilung, 15. April 2019