29.10.2014

Russland: Laufzeitverlängerung für Kola-4

Die russische Kernkraftwerkseinheit Kola-4 darf weitere 25 Jahre in Betrieb bleiben.

Am 8. Oktober 2014 erteilte der Federal Environmental, Industrial and Nuclear Supervision Service of Russia (Rostechnadsor) der Rosenergoatom JSC die Erlaubnis, die WWER-Einheit Kola-4 bis Dezember 2039 zu betreiben.

Am Standort Kola rund 200 km südlich von Murmansk stehen vier 440-MW-Einheiten in Betrieb. Gemeinsam erzeugen sie laut Rosenergoatom rund 60% des Stroms in der Region Murmansk.

Quelle: 
M.A. nach Rosenergoatom, 10. Oktober 2014

Newsletter abonnieren

Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Die angegebenen Daten werden zum genannten Zweck verwendet. Durch Anklicken des Kästchens erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäss unserer Datenschutzerklärung bearbeitet werden. Sie können abonnierte Newsletter jederzeit abbestellen.