05.12.2019

Südkorea: Reaktordruckbehälter von Shin-Kori-5 platziert

Fachleute haben den Reaktordruckbehälter ins Reaktorgebäude von Shin-Kori-5 gehoben. Der APR-1400-Block soll Anfang 2023 den Betrieb aufnehmen.

Die Korea Hydro & Nuclear Power Co. (KHNP) teilte am 27. November 2019 mit, der Reaktordruckbehälter sei ins Reaktorgebäude von Shin-Kori-5 gehoben worden. Die Bauarbeiten für den Druckwasserreaktorblock des südkoreanischen Typs APR-1400 sind seit April 2017 am Laufen. Gemäss KHNP soll die Einheit im März 2023 den kommerziellen Betrieb aufnehmen. Am Standort im Südosten des Landes steht seit Herbst 2018 eine weitere baugleiche Einheit in Bau. Dieser Block, Shin-Kori-6, soll 2024 den Betrieb aufnehmen. Zusammen mit Shin-Hanul-1 und -2 befinden sich derzeit vier Einheiten in Bau – alles APR-1400.

In Südkorea stehen heute 25 Einheiten in Betrieb. Die jüngste Einheit, Shin-Kori-4, ist seit April 2019 am Netz. 2018 produzierten die Kernkraftwerke Südkoreas insgesamt rund 127 TWh elektrische Energie, was einem Viertel des Strommix entspricht. Das Land nahm 2016 mit Shin-Kori-3 den weltweit ersten APR-1400-Block in Betrieb. Shin-Kori-4 war der zweite.

Der nächste APR-1400 wird nicht in Südkorea, sondern in den Vereinigten Arabischen Emiraten in Betrieb gehen. In diesem Land befinden sich insgesamt vier Einheiten dieses Typs in Bau. Die Inbetriebnahme des ersten Blocks, Barakah-1, dürfte demnächst erfolgen: Die Aufsichtsbehörde der Emirate hatte Ende Oktober 2019 mitgeteilt, dass sie beim laufenden Verfahren zur Erteilung der Betriebsbewilligung in der Schlussphase sei.

Zeremonielle Feier bei der Platzierung des Reaktordruckbehälters von Shin-Kori-5 in Südkorea.
Quelle: KHNP
Quelle: 
M.B. nach KHNP, Medienmitteilung, 27. November 2019