16.08.2019

Taishan-2 erreicht Volllast

Der zweite EPR-Reaktorblock am chinesischen Standort Taishan hat zum ersten Mal die volle Auslegungsleistung erreicht. Taishan-2 soll noch in diesem Jahr den kommerziellen Betrieb aufnehmen.

Die französische Framatome hat am 7. August 2019 über Twitter mitgeteilt, dass Taishan-2 zum ersten Mal die volle Auslegungsleistung erreicht hat. Die Einheit des Typs EPR steht seit April 2010 in Bau. Der Reaktor wurde am 28. Mai 2019 erstmals kritisch gefahren. Am 23. Juni erfolgte dann die erste Stromabgabe. Der Block wird vor der Überführung in den kommerziellen Betrieb nun noch einer Reihe von Test unterzogen.

Der weltweit erste EPR, Taishan-1, hatte Ende Juni 2018 zum ersten Mal Strom ans Netz abgegeben. Die Einheit wurde gut fünfeinhalb Monate später in den kommerziellen Betrieb überführt.

Das Kernkraftwerk wird von der Guangdong Taishan Nuclear Power Joint Venture (TNP JVC) betrieben – einem Gemeinschaftsunternehmen, an dem die China General Nuclear Power Corporation (CGN) zu 51%, die EDF zu 30% und das chinesische Elektrizitätsunternehmen Yuedian zu 19% beteiligt sind.

Quelle: 
M.B. nach Framatome, Twitter-Nachricht, 7. August 2019