05.06.2019

Taishan-2: weltweit zweiter EPR erstmals kritisch

Im EPR Taishan-2 in China ist zum ersten Mal eine sich selbsterhaltende Kettenreaktion abgelaufen. Dies hat der CEO der Electricité de France SA (EDF) Jean-Bernard Levy dem Radiosender Europe 1 am 29. Mai 2019 erklärt. Die EDF bestätigte diese Aussage auf den Sozialen Medien.

Taishan-2 in der südchinesischen Provinz Guangdong ist seit dem 15. April 2010 offiziell in Bau. Die Einheit wird voraussichtlich als weltweit zweiter EPR Strom erzeugen. Weitere EPR werden gegenwärtig in Frankreich (Flamanville-3), Finnland (Olkiluoto-3) und Grossbritannien (Hinkley-Point-C) gebaut.

Die Betreiberin des Kernkraftwerks Taishan ist das Gemeinschaftsunternehmen Guangdong Taishan Nuclear Power Joint Venture Company Limited. Die China General Nuclear Power Group (CGN) hält eine Mehrheit von 70% und die EDF hält die verbleibenden 30% an diesem Joint Venture.

Quelle: 
M.A. nach EDF, Tweet, 29. Mai 2019