05.06.2019

Taishan-2: weltweit zweiter EPR erstmals kritisch

Im EPR Taishan-2 in China ist zum ersten Mal eine sich selbsterhaltende Kettenreaktion abgelaufen. Dies hat der CEO der Electricité de France SA (EDF) Jean-Bernard Levy dem Radiosender Europe 1 am 29. Mai 2019 erklärt. Die EDF bestätigte diese Aussage auf den Sozialen Medien.

Taishan-2 in der südchinesischen Provinz Guangdong ist seit dem 15. April 2010 offiziell in Bau. Die Einheit wird voraussichtlich als weltweit zweiter EPR Strom erzeugen. Weitere EPR werden gegenwärtig in Frankreich (Flamanville-3), Finnland (Olkiluoto-3) und Grossbritannien (Hinkley-Point-C) gebaut.

Die Betreiberin des Kernkraftwerks Taishan ist das Gemeinschaftsunternehmen Guangdong Taishan Nuclear Power Joint Venture Company Limited. Die China General Nuclear Power Group (CGN) hält eine Mehrheit von 70% und die EDF hält die verbleibenden 30% an diesem Joint Venture.

Quelle: 
M.A. nach EDF, Tweet, 29. Mai 2019

Newsletter abonnieren

Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Die angegebenen Daten werden zum genannten Zweck verwendet. Durch Anklicken des Kästchens erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäss unserer Datenschutzerklärung bearbeitet werden. Sie können abonnierte Newsletter jederzeit abbestellen.