16.03.2021

Technologiezusammenarbeit für SMR-Einsatz in Estland

Die GE Hitachi Nuclear Energy (GEH) und die Fermi Energia haben eine Kooperationsvereinbarung zur Unterstützung des potenziellen Einsatzes des kleinen, modularen Reaktors BWRX-300 in Estland unterzeichnet.

Im Rahmen der Vereinbarung wird die GEH die Fermi Energia in Schlüsselbereichen wie Lizenzierung, Personal- und Lieferkettenentwicklung sowie Weiterentwicklung der Dokumentation und Analysen unterstützen, die für den möglichen Einsatz des BWRX-300 in Estland erforderlich sind.

«Diese Kooperationsvereinbarung stärkt unsere Beziehung zu Fermi Energia weiter, da sie Estland dabei unterstützt, seine Ziele in Bezug auf Versorgungssicherheit und Klima zu erreichen», sagte Jon Ball, Executive Vice President der GEH. «Wir glauben, dass der innovative SMR BWRX-300 eine ideale Lösung für Estlands kohlenstofffreien Energiebedarf darstellt.» Der Geschäftsführer des Energie-Start-up, Kalev Kallemets, meinte: «Mit dieser Vereinbarung werden die GEH und die Fermi Energia die hervorragende Zusammenarbeit, die mit unserer Absichtserklärung von 2019 begonnen hat, verlängern.»

Die GEH und die Fermi Energia, ein in Estland ansässiges Unternehmen, das von Fachleuten der Nuklearindustrie gegründet wurde, hatten bereits 2019 vereinbart, die wirtschaftliche Machbarkeit des Einsatzes eines BWRX-300 SMR in Estland zu prüfen.

Die Fermi Energia teilte kürzlich mit, sie habe die EUR 2,5 Mio. aufgebracht, die erforderlich sind, um das offizielle Planungsverfahren für den Einsatz eines SMR im baltischen Land zu lancieren.

BWRX-300 der GEH
Der BWRX-300 ist ein kleiner Siedewasserreaktor auf der Basis des ESBWR, einem fortgeschrittenen Reaktorsystem der dritten Generation, der in den USA zertifiziert, aber noch nicht gebaut worden ist. Er verfügt über eine natürliche Kühlwasser-Zirkulation mit passiven Sicherheitssystemen. Durch die innovative Vereinfachung der Auslegung rechnet die GEH mit erheblich weniger Kapitalkosten pro MW im Vergleich zu anderen SMR-Auslegungen. Die GEH hat das Zulassungsverfahren für ihren BWRX-300 sowohl in den USA wie in Kanada eingeleitet.

Quelle: 
M.A. nach GEH und Fermi Energia, Medienmitteilungen, 8. März 2021