07.01.2019

Tianwan-4 im kommerziellen Betrieb

Die vierte Einheit am chinesischen Standort Tianwan hat Ende Dezember 2018 den kommerziellen Betrieb aufgenommen. Nach fünfjährigen Bauarbeiten erreichte der Reaktor Ende September die erste sich selbst erhaltende Kettenreaktion und gab rund einen Monat später erstmals Strom ins Netz ab.

Am 22. Dezember 2018 ging im der Kernkraftwerkseinheit Tianwan-4 eine 100-stündige Testphase bei Volllast zu Ende. Die Einheit nahm damit dem kommerziellen Betrieb auf. Die Bauarbeiten für Tianwan-4 hatten im September 2013 offiziell begonnen. Am 25. August 2018 setzten Fachkräfte die ersten Brennelemente in den Reaktor ein. Die erste sich selbst erhaltende Kettenreaktion wurde am 30. September 2018 eingeleitet. Wie der russische Staatskonzern Rosatom nun mitteilte, gab die Einheit des Typs WWER-1000 am 27. Oktober 2018 erstmals Strom ans Netz ab.

Die Betreiberfirma China National Nuclear Corporation (CNNC) hat damit 21 Einheiten mit einer Gesamtleistung von 19’092 GWe in Betrieb, die bis Ende 2018 insgesamt rund 110 TWh Strom produziert haben. Das Unternehmen baut derzeit vier weitere Einheiten mit fast 4500 GWe Leistung. In China sind gegenwärtig insgesamt 46 Einheiten in Betrieb, ein Dutzend in Bau und rund 40 weitere geplant.

Quelle: 
M.R. nach WNN, 27. Dezember 2018

Newsletter abonnieren

Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Die angegebenen Daten werden zum genannten Zweck verwendet. Durch Anklicken des Kästchens erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäss unserer Datenschutzerklärung bearbeitet werden. Sie können abonnierte Newsletter jederzeit abbestellen.