06.08.2019

Tvel führt neuen Brennstoff in Dukovany ein

Die russische Kernbrennstoffherstellerin Tvel JSC hat mit der tschechischen Energieversorgerin ČEZ einen Vertrag zur Verwendung ihres Brennstofftyps RK 3+ für das Kernkraftwerk Dukovany unterzeichnet. 

Bei der Bekanntgabe der Brennstoffvereinbarung mit der ČEZ teilte die Tvel mit, dass der Brennstoff einer Reihe von Vorbestrahlungstests unterzogen werde, mit dem Ziel, eine Bewilligung der tschechischen Nuklearaufsichtsbehörde zu erhalten. Der Brennstoff wird seit 2010 in der russischen Kernkraftwerkseinheit Kola-4 verwendet.

Die Auslegung des Brennstoffs RK 3+ hat im Vergleich zu früheren Generationen von WWER-440-Brennstoff verbesserte physikalische und thermohydraulische Eigenschaften, was den Wirkungsgrad des Reaktors erhöht.

In der Tschechischen Republik sind derzeit insgesamt sechs Kernkraftwerkseinheiten in Betrieb: vier WWER-440-Einheiten am Standort Dukovany und zwei WWER-1000-Einheiten am Standort Temelin. Dukovany und Temelin produzieren rund 35% der nationalen Stromerzeugung. Beide Anlagen werden seit ihrer Inbetriebnahme mit Tvel-Brennstoff betrieben. In Temelin werden derzeit auch Brennelemente der Westinghouse Electric Company LLC verwendet. Die ČEZ will damit ihre Brennstoffversorgung diversifizieren. Laut ČEZ geht es darum, die Eigenschaften dieses Brennstoffs zu überprüfen und das Know-how zu erwerben. Es handle sich nicht um eine Umstellung auf Westinghouse-Brennstoff.

Quelle: 
M.A. nach Rosatom, Medienmitteilung, 29. Juli 2019