25.09.2008

Unterzeichnung eines französisch-slowakischen Abkommens

Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico hat anlässlich seines Staatsbesuchs am 17. September 2008 in Paris mit dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy die Vertiefung der slowakisch-französischen Partnerschaft beschlossen und ein Abkommen zur friedlichen Nutzung der Kernenergie unterzeichnet.

Hintergrund des Nuklearabkommens ist der Wunsch der Slowakei, am Standort des Kernkraftwerks Bohunice eine weitere Einheit zu bauen. Bohunice-1 war Ende 2006 vorzeitig stillgelegt worden. Bohunice-2 muss Ende dieses Jahres vom Netz. Dies war im EU-Beitrittsvertrag festgelegt worden. Die Einheiten 3 und 4 (je 408 MW, PWR) sind weiterhin in Betrieb. Das Land betreibt ein weiteres Kernkraftwerk mit zwei Blöcken am Standort Mochovce (je 405 MW, PWR). Das italienische Energieversorgungsunternehmen Enel hatte Ende Februar 2007 bekannt gegeben, Mochovce-3 und -4 würden bis 2012 fertiggestellt. Die Enel ist mit 64% am Aktienkapital des grössten Elektrizitätsunternehmens des Landes, der Slovenské Elektrárne AS, beteiligt. Diese betreibt die slowakischen Kernkraftwerke.

Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico und der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy haben ein Nuklearabkommen unterzeichnet.
Quelle: Elysée
Quelle: 
M.A. nach Elysée, 16. September 2008