14.06.2021

USA: Auch Browns Ferry soll 80 Jahre betrieben werden können

Die Tennessee Valley Authority (TVA) plant, bis Ende 2023 bei der Nuclear Regulatory Commission (NRC) einen Betriebsverlängerungsantrag für ihre drei Browns-Ferry-Einheiten in Alabama einzureichen.

Die Betriebsgenehmigung für Browns Ferry-1 wurde im Dezember 1973 erteilt, für Browns Ferry-2 im Juni 1974 und für Browns Ferry-3 im Juli 1976. Eine erste Verlängerung gewährte die NRC Anfang Mai 2006. Diese Betriebsbewilligungen laufen zwischen 2033 und 2036 aus. Deshalb plant die TVA bereits jetzt, bei der NRC eine zweite Betriebsverlängerung – eine sogenannte Subsequent License Renewal Application – einzureichen.

Gegenwärtig prüft die NRC den Antrag der Virginia Electric and Power Company (Dominion Energy Virginia) auf eine zweite Verlängerung der Betriebsbewilligungen für North-Anna-1 und -2 sowie denjenigen der NextEra Energy Inc. für Point-Beach-1 und -2. Die Blöcke Surry-1 und -2 der Dominion Energy Virginia, Turkey-Point-3 und -4 der Florida Power & Light Company (FP&L) sowie Peach-Bottom-2 und -3 der Exelon Generation Company verfügen bereits über eine Betriebsbewilligung für 80 Jahre. In den USA spielt nicht das Alter eines Kernkraftwerk eine Rolle, sondern die Sicherheit ist entscheidend.

Quelle: 
M.A. nach TVA, Medienmitteilung, 2. Juni 2021 und NRC-Website