28.08.2006

USA: Big Rock Point zurück zur «grünen Wiese»

Am 29. August 2006 ist der vollständige Rückbau des am längsten betriebenen kommerziellen Kernkraftwerks der USA, Big Rock Point, abgeschlossen worden. Der Siedewasserreaktor, der 1962 ursprünglich zu Forschungs- und Entwicklungszwecken in Betrieb genommen worden war, war am 29. August 1997 offiziell abgeschaltet worden. Die Stilllegung erfolgte aus wirtschaftlichen Gründen.

Die Rückführung zur «grünen Wiese» dauerte neun Jahre. Wie die Betreiberin Consumers Energy mitteilt, verbleiben auf dem Areal Lagerbehälter mit abgebrannten Brennelementen, bis ein nationales Endlager für hochaktive Abfälle verfügbar ist. Laut dem amerikanischen Department of Energy (DOE) soll ein solches Lager in Yucca Mountain (Nevada) im März 2017 in Betrieb genommen werden.

Der Wasserabscheider/Dampftrockner aus dem Reaktordruckgefäss des Kernkraftwerks Big Rock Point (Michigan) wird zu einer Entsorgungsanlage im Bundesstaat Utah transportiert.
Quelle: Consumers Energy
Quelle: 
M.A. nach Consumers Energy, Medienmitteilung, 29. August 2006