19.05.2016

USA: erste ESP für SMR eingereicht

Die Tennessee Valley Authority (TVA) hat am 12. Mai 2016 bei der Nuclear Regulatory Commission (NRC) ein Gesuch um eine frühzeitige Standortbewilligung (Early Site Permit, ESP) für kleine, modulare Reaktoren (Small Modular Reactors, SMRs) am Standort Clinch River eingereicht.

Die TVA plant, am Standort Clinch River im Bundesstaat Tennessee SMRs mit einer Gesamtleistung von bis zu 800 MW zu bauen. Das ESP-Gesuch der TVA ist das erste für solche SMRs.

Eine ESP – der erste Schritt im vereinfachten und beschleunigten Bewilligungsprozess in den USA – soll die Unsicherheiten für einen Gesuchsteller dadurch reduzieren, dass die Umweltverträglichkeitsprüfung und andere standortspezifische Abklärungen wie die Notfallbereitschaftsanforderungen bereits vor dem definitiven Investitionsentscheid abgeschlossen werden können. Das Verfahren ist an keinen bestimmten Reaktortyp gebunden. Die Prüfung von ESP-Gesuchen durch die NRC nimmt drei bis vier Jahre in Anspruch.

Quelle: 
M.A. nach TVA, Medienmitteilung, 13. Mai, und NRC, Übersichtstabelle, 8. April 2016