11.12.2006

USA: Progress Energy wählt Standort für mögliches neues KKW

Die amerikanische Betreiberin Progress Energy hat am 12. Dezember 2006 einen bevorzugten Standort für ein mögliches neues Kernkraftwerk in Florida ausgewählt.

Der Standort in der Levy County befindet sich etwa 12 km nördlich ihres Kernkraftwerks Crystal-River-3, wo auch vier Kohlekraftwerke stehen. Progress-Energy-CEO Jeff Lyash betonte, dass die Standortwahl keinen definitiven Entscheid zum Bau eines neuen Kernkraftwerks bedeute. Es sei aber ein wichtiger Schritt, damit die Option Kernenergie auch weiterhin offen und realisierbar bleibe.

Am 1. November 2005 hatte Progress Energy ihre Absicht mitgeteilt, zwei Gesuche um eine kombinierte Bau- und Betriebsbewilligung (Combined Construction and Operating License, COL) für neue Kernkraftwerke bei der amerikanischen Nuclear Regulatory Commission (NRC) einzureichen: eine für einen Standort in North oder South Carolina und eine in Florida. Beide COL ermöglichen den Bau von je zwei Einheiten.

Die Progress Energy betreibt zurzeit fünf Kernkraftwerkseinheiten an vier Standorten: Crystel-River-3 (838 MW, PWR), Brunswick-1 (937 MW, BWR) und -2 (927 MW, BWR), Shearon-Harris-1 (900 MW, PWR) und Robinson-2 (710 MW, PWR). Im Jahr 2005 lieferten sie ein Drittel des von Progress Energy produzierten Stroms.

Quelle: 
M.A. nach Progress Energy, Medienmitteilung, 12. Dezember 2006