18.09.2015

USA: reduziertes Engagement in Urananreicherungsprojekt

Das amerikanische Department of Energy (DOE) kürzt die Finanzmittel der Centrus Energy Corp. (früher Usec Inc.). Dadurch kann zwar die Weiterentwicklung der Urananreicherungs-Demonstrationstechnologie American Centrifuge in Oak Ridge, nicht jedoch den Zentrifugenbetrieb in Piketon unterstützt werden.

Das Oak Ridge National Laboratory (ORNL) des DOE beschloss, den Forschungsvertrag mit der Centrus um ein Jahr zu verlängern. Er gilt vom 1. Oktober 2015 bis zum 30. September 2016 und kann verlängert werden. Die finanziellen Mittel wurden jedoch um rund 60% auf jährlich USD 35 Mio. (CHF 34 Mio.) gekürzt und beschränken sich auf Entwicklungsarbeiten in Oak Ridge in Tennessee. Der Betrieb der einzigen Demonstrationskaskade in Piketon wird nicht mehr unterstützt.

Im Rahmen eines am 1. Mai 2014 unterzeichneten Abkommens fungiert die Centrus als Auftragnehmerin des ORNL für Forschung, Entwicklung und Demonstration der Urananreicherungstechnologie. Die Centrus betreibt eine Demonstrationskaskade in der American Centrifuge Plant (ACP) in Piketon im Bundesstaat Ohio mit dem Ziel, den langfristigen Betrieb und die Verlässlichkeit der Maschinen unter realen Bedingungen zu demonstrieren.

Quelle: 
M.A. nach Centrus, Medienmitteilung, 11. September 2015