17.09.2018

Usbekistan: Abkommen mit Russland unterzeichnet

Usbekistan und Russland haben ein Abkommen zum Bau von Kernkraftwerken. Usbekistan will in zehn Jahren seine erste Einheit in Betrieb nehmen.

Laut dem russischen Nachrichtenportal RIA Nowosti unterzeichneten der usbekische Ministerpräsident Abdulla Aripow und sein russischer Amtskollege Dmitri Medwedew das Abkommen zum Bau des ersten Kernkraftwerks Usbekistans nach einem Treffen.

Gemäss früherer Mitteilungen des russischen Staatskonzerns Rosatom ist in Usbekistan der Bau von zwei WWER-1200-Blöcken geplant, wovon der erste 2028 kommerziell in Betrieb gehen soll. Im Juli 2018 ordnete der Präsident Usbekistans die Schaffung einer neuen Organisation an, die den Bau sowie den Betrieb der beiden Einheiten leiten wird.

Eines von mehreren WWER-1200-Projekten

Usbekistan ist nicht das einzige Land, in dem Russland Kernkraftwerke der WWER-1200-Baureihe errichten will. Baupläne für diesen Typ haben auch Ungarn, Finnland und Ägypten. In Bangladesch, der Türkei und Weissrussland sind Bauprojekte dieses Typs bereits am Laufen.

Quelle: 
M.B. nach RIA Nowosti, 7. September 2018