04.08.2020

VAE: Barakah-1 erstmals kritisch

Im Reaktor der Kernkraftwerkseinheit Barakah-1 ist erstmals eine sich selbsterhaltende Kettenreaktion abgelaufen. Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) werden als erstes arabisches Land Strom aus Kernenergie erzeugen. 

Laut der Emirates Nuclear Energy Corp. (Enec) wurde Barakah-1 am 31. Juli 2020 erstmals kritisch gefahren. Dies sei «der bisher historischste Meilenstein bei der Umsetzung des Programms für die friedliche Nutzung der Kernenergie in den VAE als Teil des Prozesses zur Erzeugung von sauberen Strom für die Nation während mindestens den nächsten 60 Jahren», so die Enec.

Barakah-1 ist eine von vier APR-1400-Einheiten am Standort Barakah in der Nähe von Ruwais in der Region Al Dhafra in Abu Dhabi. Reaktorlieferantin ist die Korea Electric Power Corporation (Kepco). Die erste Brennstoffbeladung wurde im März 2020 abgeschlossen. Die Bauarbeiten von Barakah-2 sind seit Mitte Juli 2020 beendet. Laut Enec ist es noch nicht klar, wann die Betriebsbewilligung für Block 2 erteilt wird. Barakah-3 und -4 nähern sich dem Bauende.

Quelle: 
M.A. nach Enec, Medienmitteilungen, 31. Juli und 1. August 2020