30.01.2019

Vorbereitungen für Langzeitbetrieb in Spanien

Die Betreiberin der spanischen Kernkraftwerke Asco und Vandellos ist für den Betrieb über 40 Jahre hinaus gut vorbereitet. Zu diesem Schluss ist ein Expertenteam der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) gekommen.

Ein zwölfköpfiges Expertenteam nahm am 15. Januar 2019 im Auftrag der spanischen Asociacion Nuclear Asco Vandellos II AIE (ANAV) seine Arbeiten im Rahmen einer vorbereitenden SALTO-Mission (Safety Aspects of Longterm Operation) auf. Die ANAV betreibt die beiden Einheiten Asco-1 und -2 sowie Vandellos-2. Die Fachleute konzentrierten sich bei dieser Pre-SALTO-Mission auf Aspekte, die den Langzeitbetrieb betreffen. Die Fachleute kamen nach Abschluss der Mission am 23. Januar zum Schluss, dass die ANAV über eine gute Basis zum Betrieb seiner drei Einheiten über 40 Jahre hinaus verfügt. Die Betreiberin setze Vorbereitungen für den Langzeitbetrieb termingerecht um und das Alterungsmanagement und die Langzeitbetrieb-Vorbereitungen entsprächen bereits grösstenteils den Sicherheitsstandards der IAEO. Die Fachleute brachten aber auch Verbesserungsvorschläge an. Diese betrafen unter anderen die periodischen Sicherheitsüberprüfungen und die Umsetzung des Alterungsmanagements für den Langzeitbetrieb. Die Werksleitung gab an, die Empfehlungen umsetzen zu wollen. Sie lud die IAEO dazu ein, im Januar 2021 eine SALTO-Mission für die Einheiten 1 und 2 von Asco und 2023 eine SALTO-Mission für die Einheit 2 von Vandellos durchzuführen.

Asco-1 nahm 1984 den kommerziellen Betrieb auf. Asco-2 folgte 1986. Vandellos-2 ist seit 1988 kommerziell in Betrieb. Die ANAV plant an Angaben der IAEO, bei der spanischen Aufsichtsbehörde einen Antrag für eine Lizenzerneuerung einzureichen. Sie will ihre drei Einheiten über die derzeit geltende 40-jährige-Betrieblizenz hinaus betreiben.

Quelle: 
M.B. nach IAEO, Medienmitteilung, 24. Januar 2019

Newsletter abonnieren

Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Wählen Sie in der Liste die Newsletter aus, die Sie abonnieren möchten.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Die angegebenen Daten werden zum genannten Zweck verwendet. Durch Anklicken des Kästchens erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten gemäss unserer Datenschutzerklärung bearbeitet werden. Sie können abonnierte Newsletter jederzeit abbestellen.