12.10.2020

Weissrussland: Belarus-1 erstmals kritisch gefahren

Im Reaktor der Kernkraftwerkseinheit Belarus-1 ist am 12. Oktober 2020 erstmals eine sich selbsterhaltende Kettenreaktion abgelaufen. Damit steht der erste Block Weissrusslands kurz vor der Inbetriebnahme.

Belarus-1 wird von der russischen Anlagenlieferantin JSC Atomstroiexport (ASE), einem Geschäftsbereich des russischen Staatskonzerns Rosatom, gebaut. Die Bauarbeiten hatten im November 2013 begonnen. Im August war der Reaktorkern von Belarus-1 mit allen 163 Brennelementen beladen worden.

Der Standort für die beiden WWER-1200-MW-Druckwasserreaktoreinheiten der neuen russischen Baureihe AES-2006 befindet sich im Bezirk Astrawiez (Ostrowetskaia Rayon), Woblast Hrodna (Oblast Grodno), im Nordwesten des Landes in der Nähe der litauischen Grenze. Belarus-1 und -2 sind die ersten zwei AES-2006-Einheiten, die ausserhalb Russlands in Betrieb gehen werden. Derzeit sind in Russland drei solche Einheiten in Betrieb: Leningrad-II-1 sowie Nowoworonesch-II-1 und Nowoworonesch-II-2.

Belarus-1 – Weissrusslands erste Kernkraftwerkseinheit – ist am 12. Oktober 2020 kritisch gefahren worden.
Quelle: Belarusian NPP
Quelle: 
M.A. nach Belarusian NPP, Medienmitteilung, 12. Oktober 2020