02.07.2015

Wolsong-1 produziert wieder Strom

In Südkorea hat die Kernkraftwerkseinheit Wolsong-1 am 23. Juni 2015 nach mehrjährigem Betriebsunterbruch die Stromproduktion wieder aufgenommen.

Weil die Betriebsbewilligung auslief, musste die Candu-6-Einheit Wolsong-1 (657 MW) Ende 2012 den Betrieb einstellen. Im Februar 2015 stimmten die Mitglieder der Nuclear Safety and Security Commission (NSSC) Südkoreas der Verlängerung der Betriebsbewilligung von Wolsong-1 bis 2022 unter Auflagen zu. Der Reaktorblock wurde daraufhin von der Korea Hydro and Power Co. Ltd. (KHNP), Betreiberin der Anlage, entsprechend nachgerüstet und weiteren Inspektionen unterzogen, um sicherzustellen, dass die im Nachgang von Fukushima-Daiichi aufgestellten, neuen Sicherheitsanforderungen ebenfalls eingehalten werden. Gemäss der KHNP nahm Wolsong-1 am 23. Juni 2015 die Stromproduktion nach einem Unterbruch von 946 Tagen wieder auf.

Am 23. Juni 2015 hat Wolsong-1 an der Südostküste Südkoreas den Betrieb wieder aufgenommen. Die Anlage stand seit Ende 2012 still.
Quelle: KHNP
Quelle: 
M.B. nach KHNP, Medienmitteilung, 25. Juni 2015