20.04.2016

Zusammenarbeit zwischen Rosatom und laotischem Energieministerium

Der russische Staatskonzern Rosatom und das laotische Energieministerium wollen in der friedlichen Nutzung der Kernenergie zusammenarbeiten.

Am 14. April 2016 unterzeichneten Laosʼ Vizeminister für Energie und Bergbau, Sinnava Souphanouvoung, und der Erste stellvertretende Generaldirektor der Rosatom, Kirill Komarow, eine Absichtserklärung. Im Rahmen dieser Absichtserklärung soll bei der Planung, beim Bau und Betrieb von Kernkraftwerken und Forschungsreaktoren, in Grundlagen- und angewandter Forschung, in der Nuklearmedizin, in der Kernenergie und dem Strahlenschutz sowie in der Ausbildung von Fachkräften zusammengearbeitet werden. Dazu wird eine Arbeitsgruppe geschaffen, die konkrete Projekte zu ermitteln hat. Ausserdem ist die Vorbereitung eines zwischenstaatlichen Abkommens zur friedlichen Nutzung der Kernenergie vorgesehen.

Der laotische Vizeminister für Energie und Bergbau, Sinnava Souphanouvoung, und der Erste stellvertretende Generaldirektor der Rosatom, Kirill Komarow, unterzeichnen eine Absichtserklärung zur friedlichen Nutzung der Kernenergie.
Quelle: Rosatom
Quelle: 
M.A. nach Rosatom, Medienmitteilung, 14. April 2016