14.04.2008

Zwei weitere Baugesuche für AP1000 in den USA

Die Elektrizitätsgesellschaften South Carolina Electric & Gas Company (SCE&G) und Santee Cooper haben am 31. März 2008 bei der amerikanischen Nuclear Regulatory Commission (NRC) ein Gesuch für eine kombinierte Bau- und Betriebsbewilligung (Combined License, COL) eingereicht. Die NRC hat gleichentags zudem eine COL des Energieunternehmens Southern Nuclear Operating Company erhalten.

Die COL der SCE&G und der Santee Cooper umfasst den Bau von einem oder zwei Druckwasserreaktoren des Typs AP1000 von Westinghouse Electric am bestehenden Standort Jenkinsville (South Carolina), wo seit 1982 das Kernkraftwerk Virgil C. Summer (966 MW, PWR) in Betrieb steht. Diejenige der Southern Company betrifft ebenfalls zwei Druckwasserreaktoren des Typs AP1000. Diese sollen neben den in Betrieb stehenden Kernkraftwerksblöcken Vogtle-1 und -2 (1152 bzw. 1149 MW, PWR) im Bundesstaat Georgia errichtet werden.

Die NRC hat den AP1000 Anfang 2006 zertifiziert. Inzwischen prüft die NRC ein Gesuch der Westinghouse für Änderungen an der bisherigen AP1000-Auslegung.

Bis zu vier fortgeschrittene Druckwasserreaktoren des Typs AP1000 sollen an zwei weiteren Standorten gebaut werden: voraussichtlich zwei Einheiten in Jenkinsville im Bundesstaat South Carolina, wo sich das Kernkraftwerk Virgil C. Summer (hier im Bild) befindet, und zwei neben das Kernkraftwerk Vogtle in Georgia.
Quelle: SCE&G
Quelle: 
M.A. nach SCE&G und Southern Nuclear, Medienmitteilungen, 31. März 2008