06.12.19

80 Jahre Betrieb für Kernkraftwerke in den USA

Erste Bewilligungen der Nuclear Regulatory Commission
Die Nuclear Regulatory Commission (NRC) der USA hat dem Antrag der Florida Power & Light auf eine Verlängerung der Betriebsbewilligungen der Kernkraftwerke Turkey Point-3 und -4 um 20 Jahre zugestimmt. Die beiden Werke sind damit die ersten der USA, die über eine Betriebsbewilligung für 80 Jahre verfügen.

Am 5. Dezember 2019 hat die NRC, die Nuklearaufsichtsbehörde der USA, bekanntgegeben, dass sie das Gesuch des Energieversorgers Florida Power & Light um eine Verlängerung der Betriebsbewilligungen der beiden Kernkraftwerke (KKW) Turkey Point-3 und -4 bewilligt hat. Die NRC hat damit erstmals Betriebsbewilligungen für 80 Jahre erteilt.

Turkey-Point-3 ist 1972 in Betrieb genommen worden und darf neu bis 2052 Strom produzieren. Turkey Point-4 hat den kommerziellen Betrieb ein Jahr später aufgenommen und kann entsprechend bis 2053 laufen. Die beiden Druckwasserreaktoren identischer Bauart verfügen je über eine Nettoleistung von gut 800 Megawatt. Der Standort Turkey Point liegt rund 30 km südlich von Miami im Bundesstaat Florida.

Nicht Alter, sondern Sicherheit entscheidend
Die USA betreiben derzeit 96 KKW mit einem Durchschnittsalter von knapp 40 Jahren, was der anfänglichen Auslegungslebensdauer dieser Anlagen entspricht. Das Office of Nuclear Energy des Energieministeriums beschrieb diesen Umstand Mitte November 2019 mit den Worten: «Die amerikanischen Kernkraftwerke zeigen, dass das Alter nur eine Zahl ist.» Die Sicherheit der Anlagen spiele hingegen eine viel wichtigere Rolle.

Betreiber können bei der NRC Laufzeitverlängerungen um jeweils 20 Jahre beantragen. Derzeit verfügen 88 KKW in den USA über eine Betriebsbewilligung von 60 Jahren. Bis Ende November 2019 haben neben der Florida Power & Light zwei weitere Betreiber für je zwei KKW eine sogenannte Subsequent License Renewal Application für insgesamt 80 Jahre Betrieb eingereicht: die Exelon Corporation für Peach-Bottom-2 und -3 und die Dominion Resources für Surry-1 und -2. Zudem wurde für 14 weitere KKW die Einreichung eines solchen Antrags für 80 Betriebsjahre angekündigt.

Kontakt: 

Lukas Aebi, Geschäftsführer
Nuklearforum Schweiz, Frohburgstrasse 20, 4600 Olten
Tel.: 031 560 36 50    E-Mail: lukas.aebi@nuklearforum.ch