Bei dem schwerwassermoderierten Kernkraftwerksblock mit einer elektrischen Nettoleistung von 490 MW handelt es sich um eine Weiterentwicklung der einheimischen Schwerwasserbaureihe mit 202 MW Leistung, von welcher acht Einheiten in Betrieb und weitere vier in Bau stehen. Die Erstkritikalität wurde rund fünf Jahre nach dem Giessen des ersten Betons und mit sieben Monaten Vorsprung auf den Terminplan erreicht. Am Standort ist ebenfalls der baugleiche Block Tarapur-3 in Bau. Er soll gegen Ende des Jahres 2005 kritisch werden.

Quelle

M.E. nach Medienmitteilung Nuclear Corporation of India, 6. März 2005

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zur Newsletter-Anmeldung

Profitieren Sie als Mitglied

Werden Sie Mitglied im grössten nuklearen Netzwerk der Schweiz!

Vorteile einer Mitgliedschaft