USA: NuScale treibt SMR-Fertigung voran

NuScale Power LLC, der in den USA ansässige Entwickler kleiner, modularer Reaktoren (SMR) hat Ende April 2022 Verträge mit in- und ausländischen Unternehmen unterzeichnet, um die SMR-Fertigung voranzutreiben. Noch dieses Jahr könnte Schmiedematerial gefertigt werden, das beim Bau des ersten Reaktors eingesetzt wird. Zudem prüft NuScale Einsatzmöglichkeiten seines SMR in Asien.

28. Apr. 2022
VOYGR-Kraftwerk
Eine computergenerierte Darstellung des ersten VOYGR-Kraftwerks von NuScale bei Nacht, welches im Rahmen des Carbon-Free Power Projects im amerikanischen Idaho Falls gebaut werden soll.
Quelle: NuScale

NuScale hat am 22. April 2022 einen Zusammenarbeitsvertrag mit dem U.S. Reactor Forging Consortium (RFC) unterzeichnet. Dadurch soll die zeitnahe Kommerzialisierung des VOYGR-Kraftwerks unterstützt werden, das auf Leichtwassertechnologie basiert und aus NuScale Power Modulen aufgebaut ist. Im RFC haben sich die amerikanischen Guss- und Schmiedeteilehersteller North American Forgemasters (NAF), Scot Forge und ATI Forged Products zusammengeschlossen.

Mit diesem Vertrag will NuScale «die bestehende robuste Lieferkette für Schmiedeteile in den USA nutzen, um das Unternehmen darauf vorzubereiten, seine Technologie für kleine modulare Reaktoren (SMR) bei Kunden auf der ganzen Welt einzusetzen». Ebenfalls gehe es darum, Arbeitsplätze in der inländischen Fertigungsindustrie zu unterstützen, zu erhalten und gar auszubauen, so NuScale. Dies zahlt auch auf die Strategie des amerikanischen Department of Energy (DOE) ein, das mit robusten inländischen Lieferketten die Energiewende in den USA sicherstellen will.

RFC und NuScale arbeiten in folgenden Bereichen zusammen: bei der Prüfung des Design for Manufacturability für Schmiedegeometrien, um Schweissarbeiten zu reduzieren, bei der Anpassung der chemischen Zusammensetzung der Stähle und bei der optimierten Konfiguration für die Fertigung.

Herstellung von Schmiedematerialien startet noch 2022
Am 25. April haben NuScale und die Doosan Enerbility Co., Ltd. eine Vereinbarung zur Aufnahme der SMR-Produktion unterzeichnet. Doosan ist ein führendes Engineering-, Beschaffungs- und Bauunternehmen aus Südkorea, das eine breite Palette von Dienstleistungen anbietet – unter anderem auch die Herstellung von Guss- und Schmiedeteilen. «Doosan wird bereits 2022 mit der Herstellung von Materialien beginnen, die beim Schmieden eingesetzt werden können, und voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 Fertigungsmittel in vollem Umfang produzieren», liess NuScale verlauten. Insbesondere werde Doosan mit der Produktion von Formwerkzeugen für den oberen Teil des Reaktordruckbehälters beginnen. Das «markiert den Startschuss für die Herstellung der NuScale Power Module», so der Reaktorentwickler.

Laut Medienmitteilung werden die von Doosan produzierten Materialien den ersten kommerziellen Einsatz des VOYGR-Kraftwerks unterstützen. Dieses soll im Rahmen des Carbon-Free Power Projects (CFPP) des öffentlichen Energiekonsortiums Utah Associated Municipal Power Systems (Uamps) am Standort des Idaho National Laboratory (INL) gebaut werden. NuScale will voraussichtlich 2024 ein Gesuch auf eine kombinierte Bau- und Betriebsbewilligung (Combined License, COL) für diese SMR-Anlage einreichen. «NuScale und das CFPP gehen davon aus, dass wir in Zusammenarbeit mit Doosan, Zulieferern aus den USA und weiteren Unternehmen, den Kunden von Uamps bis zum Ende des Jahrzehnts kohlenstofffarme, sichere und zuverlässige Kernenergie liefern werden», verkündete NuScale.

Zusammenarbeit mit GS Energy, Doosan und Samsung
In einer weiteren Medienmitteilung hat NuScale am 26. April bekanntgegeben, dass eine Absichtserklärung mit seinen Partnern – den koreanischen Unternehmen Doosan, GS Energy Corporation und Samsung C&T Corporation – unterzeichnet wurde, um den Einsatz von SMR zu erkunden. «Diese Ankündigung ist ein entscheidender nächster Schritt, um die saubere Energielösung von NuScale nach Asien zu bringen», so der Reaktorentwickler. Die drei Partner haben bereits mehrmals in den Jahren 2019 und 2021 Gelder in NuScale investiert, das gegenwärtig mit der Spring Valley Acquisition Corp. fusioniert. Hauptinvestorin von NuScale ist die Fluor Corporation.

«Neben der finanziellen Unterstützung werden Doosan, GS Energy und Samsung uns ihr jeweiliges Fachwissen in Bereichen wie der Herstellung von Komponenten, vorhergehende Erfahrungen im Bau von Nuklearanlagen und im Betrieb von Kraftwerken zur Verfügung stellen», erklärte NuScale. Doosan sei ein weltweit anerkannter Hersteller von Druckbehältern für Kernkraftwerke, Samsung ein zuverlässiges Ingenieur- und Bauunternehmen für Kernkraftwerke, und GS Energy verfüge über mehr als 20 Jahre Erfahrung als Kraftwerksbetreiber. Mit diesen Kenntnissen würden die Unternehmen «gemeinsam den Einsatz von VOYGR-Kraftwerken an bestimmten, vereinbarten Standorten erkunden, planen und vorantreiben», ergänzte NuScale.

Quelle

B.G. nach NuScale, Medienmitteilungen, 22., 25. und 26. April 2022

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zur Newsletter-Anmeldung

Profitieren Sie als Mitglied

Werden Sie Mitglied im grössten nuklearen Netzwerk der Schweiz!

Vorteile einer Mitgliedschaft