Am 11. März hat eines der stärksten je aufgezeichneten Erdbeben im Nordosten von Japan mehrere grosse Tsunamis ausgelöst. In der Folge kam es im Kernkraftwerk Fukushima-Daiichi zu Kernschmelzen in drei Reaktoren. Wir reden mit Johannis Nöggerath über den Ablauf dieses Reaktorunfalls und seine Folgen für die Kernkraftwerke in der Schweiz.

Johannis Nöggerath war Leiter der Abteilung für Sicherheitsanalysen im Kernkraftwerk Leibstadt und damit sehr direkt betroffen vom Unfall in Japan. Er war damals auch Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Kernfachleute und hat sich in dieser Funktion intensiv mit den Ursachen und Hintergründen der Geschehnisse in Fukushima befasst und diese zusammen mit internationalen Experten analysiert.

Libsyn: NucTalk 1 - Fukushima

Weitere Folgen unseres Podcasts:

  • Jörg Spicker

    NucTalk 2 - Swissgrid zur Versorgungssicherheit

  • Frank Ruepp

    NucTalk 3 - Versorgungssicherheit aus Sicht von Grosskunden

  • Lukas Schmidt

    NucTalk 4 - White Paper «Kernenergie, Klima und Versorgungssicherheit»

  • Jenny Küpper

    NucTalk 5 - Arbeiten im Kernkraftwerk

  • Petros Papadopulos und Léonore Hälg

    NucTalk 6 - Kernenergie und Klimawandel

  • Christian Theiler

    NucTalk 7 - Kernfusion

  • Henrique Schneider

    NucTalk 8 - Klimakonferenz und Kernenergie

  • Prof. Andreas Pautz

    NucTalk 9 - Small Modular Reactors

  • Bleiben Sie auf dem Laufenden

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Zur Newsletter-Anmeldung

    Profitieren Sie als Mitglied

    Werden Sie Mitglied im grössten nuklearen Netzwerk der Schweiz!

    Vorteile einer Mitgliedschaft