11.04.2017

Abschluss der Fitzpatrick-Übernahme durch Exelon

Der im August 2016 angekündigte Besitzerwechsel von Fitzpatrick ist nun vollzogen: neue Eigentümerin und Betreiberin der Siedewasserreaktoreinheit im Bundesstaat New York ist die Exelon Generation Company.

Die Exelon Generation ernannte mit der Besitzübernahme Joseph Pacher zum neuen Vizepräsidenten des Kernkraftwerks Fitzpatrick. Pacher war zuvor Vizepräsident von Robert E. Ginna. Der frühere Vizepräsident von Fitzpatrick, Brian Sullivan, bleibt, wie bei den Transaktionsverhandlungen vereinbart, bei der vorherigen Eigentümerin. Die Exelon plant am Personalbestand von rund 600 Mitarbeitern keine unmittelbare Änderung vorzunehmen.

Ende 2015 hatte die damalige Besitzerin von Fitzpatrick – die Entergy Nuclear Operations Inc. – angekündigt, die Einheit aus wirtschaftlichen Gründen endgültig vom Netz nehmen zu wollen. Im August 2016 verabschiedete der Bundessstaat New York einen Unterstützungsmechanismus für CO2-freie Stromerzeugung – den Clean Energy Standard (CES). Die Entergy und die Exelon gaben daraufhin den geplanten Besitzerwechsel bekannt. Die Transaktion wurde sowohl von den zuständigen Behörden überprüft und gutgeheissen, darunter das amerikanische Department of Justice, die Nuclear Regulatory Commission (NRC), die Federal Energy Regulatory Commission und die New York State Public Service Commission.

Quelle: 
M.B. nach Entergy und Exelon, Medienmitteilungen, 31. März 2017