27.11.2020

GB: Hinkley-Point-B spätestens bis Mitte 2022 am Netz

Die Electricité de France (EDF) hat angekündigt, ihre beiden Kernkraftwerkseinheiten Hinkley-Point-B1 und Hinkley-Point-B2 bis spätestens 15. Juli 2022 stillzulegen.

Das Kernkraftwerk Hinkley-Point-B (2x AGR, 485 MW und 480 MW) begann die Stromerzeugung 1976 und lieferte seither laut EDF über 300 TWh Strom. Dies sei genug, um den Strombedarf jedes Haushaltes in Grossbritannien drei Jahre lang zu decken.

Im Jahr 2012 verlängerte die EDF die Lebensdauer von Hinkley-Point-B um sieben Jahre: von 2016 bis März 2023. Die Stilllegungsankündigung vom 19. November 2020 bedeutet, dass das Kernkraftwerk einige Monate vorher – aber über 15 Jahre länger als ursprünglich in den 1960er-Jahren geplant – endgültig abgeschaltet wird. Hinkley-Point-A (2x GCR, je 235 MW) wurde bereits im Mai 2000 stillgelegt.

Das Kernkraftwerk wurde im Juni 2020 vom Netz genommen, um umfangreiche Graphitinspektionen und Wartungsarbeiten durchzuführen. Die EDF habe den Sicherheitsnachweis ausgearbeitet, der für die Wiederinbetriebnahme erforderlich sei, und werde diesen in Kürze dem Office for Nuclear Regulation (ONR) zur Prüfung vorlegen. Die weitere Stromerzeugung sei vollständig von dieser Genehmigung abhängig, sagte die EDF.

Am Standort Hinkley-Point-C sind zwei EPR-Einheiten in Bau.

Quelle: 
M.A. nach EDF, Medienmitteilung, 19. November 2020