09.08.2018

Holtec kauft drei Kernkraftwerkseinheiten zum Rückbau

Die Holtec International erwirbt drei Kernkraftwerkseinheiten in den USA, um sie rückzubauen.

Die Holtec wird die Kernkraftwerkseinheit Oyster Creek im amerikanischen Bundesstaat New Jersey, Pilgrim-1 in Massachusetts und Palisades in Michigan nach ihrer Abschaltung übernehmen. Es sei ein «beschleunigter Rückbau» dieser Einheiten vorgesehen, erklärte die Holtec, welche neben den Betriebsgenehmigungen auch den ausgedienten Brennstoff und die für den Rückbau vorgesehenen Mittel übernimmt. Die Rückbauarbeiten führt die Comprehensive Decommissioning International (CDI) – ein Joint Venture der Holtec und der kanadischen SNC-Lavalin Group Inc. – aus.

Die Siedewasserreaktoreinheit Oyster Creek (619 MW), die derzeit im Besitz der Exelon Corporation ist, wird im Oktober 2018 frühzeitig abgeschaltet. Die Entergy Corporation nimmt Pilgrim-1 (BWR, 677 MW) am 31. Mai 2019 endgültig vom Netz und Palisades (PWR, 805 MW) im Frühjahr 2022.

Quelle: 
M.A. nach Holtec, Medienmitteilungen, 31. Juli und 1. August 2018