14.09.2015

Konkrete Pläne zwischen Südkorea und Saudi-Arabien zur Smart-Entwicklung

Das Korea Atomic Energy Research Institute (Kaeri) und die saudische King Abdullah City for Atomic and Renewable Energy (Kacare) haben am 2. September 2015 in Riad ein Zusammenarbeitsabkommen zum Bau von Druckwasserreaktoreinheiten des Typs Smart (System-integrated Modular Advanced Reactor) unterzeichnet. 

Mit dem Anfang September 2015 unterzeichneten Abkommen wollen Südkorea und Saudi-Arabien gemeinsam Know-how für Bau und Betrieb der von den Südkoreanern entwickelten Smart-Technologie erarbeiten. Die beiden Länder bekräftigen damit den bereits zuvor getroffenen Entscheid, auf diesem Gebiet zusammenzuarbeiten. Südkorea und Saudi-Arabien hatten 2011 eine Kooperationsvereinbarung über die friedliche Nutzung der Kernenergie unterzeichnet. Zuletzt wurde im März 2015 eine dreijährige Voruntersuchung lanciert, mit der die Machbarkeit des Baus von Smart-Einheiten in Saudi-Arabien geprüft werden soll.

Das neue Abkommen unterzeichneten der Präsident des Kaeri, Jong Kyung Kim, und der Vizepräsident der Kacare, Waleed Abdul Faraj, im Beisein verschiedener Vertreter beider Länder. Die Partner wollen bei Auslegung und Bau des Smart-Reaktorkerns, der mechanischen Bauteile, der Kühlmittelkreisläufe sowie der Schnittstelle zwischen Bedienungspersonal und Anlage zusammenarbeiten. Zudem ist die gemeinsame Erarbeitung der Sicherheitsanalysen vorgesehen.

Der Smart zählt mit seinen 100 MW elektrischer Leistung zu den kleinen, modularen Reaktorsystemen. Das Kaeri plant, eine Demonstrationsanlage der Druckwassereinheit mit integriertem Dampferzeuger ab 2017 in Betrieb zu nehmen.

Südkorea und Saudi-Arabien bekräftigen ihre Zusammenarbeit bei der Entwicklung des südkoreanischen Smart. Vertreter beider Länder unterzeichneten Anfang September 2015 in Riad ein Partnerschaftsabkommen.
Quelle: Kaeri
Quelle: 
M.B. nach Kacare, Medienmitteilung, 2. September, und Kaeri, Medienmitteilung, 3. September 2015