27.07.2020

Mexiko: Betriebsverlängerung für Laguna-Verde-1 erteilt

Das mexikanische Energieministerium (SENER) hat die Verlängerung der Betriebsbewilligung um 30 Jahre für Laguna-Verde-1 genehmigt.

Das SENER genehmigte die Verlängerung der Betriebsgenehmigung bis am 24. Juli 2050, nachdem die Comisión Nacional de Seguridad Nuclear y Salvaguardias (CNSNS) die Kernkraftwerkseinheit Laguna-Verde-1 überprüft hatte. Die ursprüngliche Bewilligung ist bis am 24. Juli 2020 gültig.

Die staatseigene Betreiberin von Laguna-Verde-1 (BWR, 777 MW), die Comisión Federal de Electricidad (CFE), hatte vor fünf Jahren die Verlängerung der Betriebsbewilligung beantragt. Sie führte gemäss den regulatorischen Anforderungen des Langzeitbetriebs ab 2016 eine Reihe von Modernisierungen, Inspektionen und Tests durch, um der Alterung der Kraftwerkskomponenten entgegenzuwirken. Diese Arbeiten wurden fristgerecht abgeschlossen. Die 2019 erfolgte SALTO-Mission (Safety Aspects of Long-term Operation) kam zum Schluss, dass die CFE über eine gute Basis zum Betrieb ihrer zwei Einheiten über 30 Jahre hinaus verfüge. Die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO) wird 2021 eine SALTO-Follow-up-Mission ausrichten, um die Umsetzung ihrer Verbesserungsvorschläge zu überprüfen.

Laguna-Verde-2 (BWR, 775 MW) verfügt über eine Betriebsbewilligung, die bis zum 10. April 2025 gültig ist. Das Verlängerungsgesuch sei bereits eingereicht und werde derzeit überprüft, meldete die CFE.

Laguna-Verde, das einzige Kernkraftwerk des Landes, erzeugt rund 5% des mexikanischen Stroms.

Quelle: 
CFE und SENER, Medienmitteilungen, 17. Juli 2020