15.04.2011

Singapur hält an Studie für Kernenergie fest

Singapur will trotz den Ereignissen in Japan an einer Machbarkeitsstudie zur Kernenergie festhalten. Dies erklärte das zuständige Ministry of Trade and Industry auf eine Anfrage aus dem Parlament Singapurs.

Singapur will sich mit der laufenden Machbarkeitsstudie zur Kernenergie einen besseren Einblick in die komplexe Technologie verschaffen, teilte das Ministry of Trade and Industry in einer Medienmitteilung vom 11. April 2011 mit. Nach dem Unfall in Japan sei es noch wichtiger, eine solche Studie durchzuführen, um ein besseres Verständnis für die Technologie und die Vorkommnisse zu haben, so das Ministerium.

Zahlreiche Länder der Region wie Indonesien, Malaysia, Thailand und Vietnam haben Interesse an der Kernenergie bekundet. Für Singapur sei es deshalb wichtig, die Folgen eines Ausbaus der Kernenergie für die Asean-Region (Association of Southeast Asian Nations) zu kennen, selbst wenn sich Singapur gegen die Kernenergie entscheiden sollte.

Quelle: 
D.S. nach Singapore Ministry of Trade and Industry, Medienmitteilung, 11. April 2011