22.03.2007

USA: erste frühzeitige KKW-Standortbewilligung

Die amerikanische Nuclear Regulatory Commission (NRC) hat am 15. März 2007 erstmals ein Gesuch für eine frühzeitige Standortbewilligung (Early Site Permit, ESP) genehmigt: Die US-Elektrizitätsgesellschaft Exelon Generation darf am Standort Clinton in Illinois ein Kernkraftwerk bauen.

Die Exelon hatte das Gesuch für eine frühzeitige Standortbewilligung im September 2003 bei der NRC eingereicht. Die ESP sind Teil der Initiative «Nuclear Power 2010» der US-Regierung, die zum Ziel hat, dass bis 2010 mindestens ein neues Kernkraftwerk in Betrieb geht. Mit einer ESP, dem ersten Schritt im vereinfachten und beschleunigten Bewilligungsprozess, sollen die Unsicherheiten für einen Gesuchsteller dadurch reduziert werden, dass die Umweltverträglichkeitsprüfung und andere standortspezifische Arbeiten bereits vor dem definitiven Investitionsentscheid abgeschlossen werden können. Die ESP für den Standort Clinton im Bundesstaat Illinois gilt für 20 Jahre. Dort betreibt die Exelon bereits das Kernkraftwerk Clinton-1 (1116 MW, PWR), welches seit 1987 in Betrieb steht.

Nächster Schritt: Kombinierte Bau- und Betriebsbewilligung

Die ESP ist an kein Reaktordesign gebunden. Sollte sich die Exelon für den Bau eines Kernkraftwerks am Standort Clinton entscheiden, so muss sie eine kombinierte Bau- und Betriebsbewilligung - eine so genannte COL (Combined Construction and Operating Licence) - einreichen. Die Eingabe eines COL-Gesuchs muss bei der NRC zwecks Planung vorangekündigt werden. Bisher sind elf Anmeldungen eingegangen, aber noch ist kein COL-Gesuch eingereicht worden.

Weitere Standortbewilligungen erwartet

Dieses Jahr sollen weitere frühzeitige Standortbewilligungen ausgesprochen werden: Die Bewilligung des im Oktober 2003 eingereichten ESP der System Energy Resources Inc. für den Standort Grand Gulf in Mississippi wird in Kürze erwartet, später dieses Jahr soll die ebenfalls im September 2003 eingereichte ESP der Dominion Energy für den Standort North Anna folgen. Das letzte dann noch hängige ESP-Gesuch bei der NRC stammt von der Southern Nuclear Operating Co. für zwei Kernkraftwerke am Standort Vogtle im Bundesstaat Georgia. Es wurde am 14. August 2006 eingereicht. An allen drei Standorten stehen bereits Kernkraftwerke in Betrieb.

Quelle: 
D.S. nach DOE und Exelon, Medienmitteilungen, 8. März 2007, und NRC, Medienmitteilung, 15. März 2007