02.09.2020

USA: NuScale-SMR zertifiziert

Die amerikanische Nuclear Regulatory Commission (NRC) hat das Gesuch für die Auslegungszertifizierung (Design Certification Application, DCA) des kleinen, modularen Reaktors (Small Modular Reactor, SMR) der NuScale Power LLC angenommen. Damit können Entwicklung und Kommerzialisierung des SMR fortgeführt werden. 

Die Zertifizierung des NuScale-SMR ist « ein bedeutender Meilenstein nicht nur für NuScale, sondern auch für den gesamten amerikanischen Nuklearsektor und die weiteren fortgeschrittenen Nukleartechnologien, die folgen werden. Damit wird die Führungsrolle der NuScale und der USA im Wettlauf um die Markteinführung der SMR klar bestätigt. Die Genehmigung der Auslegung der NuScale ist eine unglaubliche Leistung, und wir möchten der NRC für ihre umfassende Überprüfung, dem Department of Energy (DOE) für sein anhaltendes Engagement im Rahmen unserer erfolgreichen privat-öffentlichen Partnerschaft zur Markteinführung der ersten SMR des Landes und den vielen anderen Personen, die unzählige Stunden investiert haben, um diesen aussergewöhnlichen Moment Wirklichkeit werden zu lassen, unseren tiefsten Dank aussprechen», sagte John Hopkins, Vorsitzender und CEO der NuScale. «Darüber hinaus hat die vom Kongress in den letzten Jahren zur Verfügung gestellte Finanzierung auf Kostenteilungsbasis den Fortschritt der NuScale im Rahmen des NRC-Verfahrens zur Auslegungszertifizierung beschleunigt. Dafür wurde das SMR-Programm des DOE ins Leben gerufen, und unser Erfolg ist der starken parteiübergreifenden Unterstützung durch den Kongress zu verdanken», fügte er bei.

Die NuScale werde die starke Dynamik zur Kommerzialisierung ihrer SMR-Technologie aufrechterhalten. Das Unternehmen stosse auf ein wachsendes nationales und internationales Kundeninteresse seitens derjenigen, die das NuScale-Kraftwerk als eine langfristige Lösung für die Bereitstellung zuverlässiger, sicherer, erschwinglicher und operativ flexibler kohlenstofffreier Energie für verschiedene Anwendungen sehen, so die NuScale.

Die NuScale hat Vereinbarungen mit Institutionen in den USA, Jordanien, Kanada, Rumänien und der Tschechischen Republik unterzeichnet. Ähnliche Abkommen mit anderen Interessenten würden derzeit ausgehandelt.

Der NuScale-SMR

Die NuScale lehnt sich bei ihrem SMR-Konzept – dem Multi-Application Small Light Water Reactor (MASLWR) – an die bewährte Leichtwassertechnologie an. Das Containment eines Moduls ist knapp 25 m hoch und misst rund 4,5 m im Durchmesser. In seinem Innern befindet sich ein sogenannter integrierter Reaktordruckbehälter mit Dampferzeuger und Reaktorkern. Zur Kühlmittelumwälzung im Reaktordruckbehälter werden keine Pumpen benötigt, denn die Kühlung beruht auf Naturumlauf. Die elektrische Leistung eines Moduls beträgt 60 MW. Bis zu zwölf Module lassen sich zu einem Kraftwerk zusammenkoppeln. Laut NRC will die NuScale 2022 die Genehmigung einer Standardauslegung für eine 60-MW-Modul-Version beantragen. Diese Version erfordert eine zusätzliche Überprüfung durch die NRC.

Der Hauptinvestor der NuScale ist die Fluor Corporation, ein weltweit tätiges Ingenieurs-, Beschaffungs- und Bauunternehmen mit einer 60-jährigen Geschichte im Bereich der kommerziellen Kernenergie.

Meilenstein erreicht: Die SMR-Auslegung der NuScale wurde von der amerikanischen Aufsichtsbehörde zertifiziert.
Quelle: NuScale
Quelle: 
M.A. nach NuScale und NRC, Medienmitteilungen, 28. August 2020