76% sind mit dem Bau eines zusätzlichen Reaktors am Standort des ihnen nächstgelegenen Kernkraftwerks einverstanden, wenn es für die Deckung des Strombedarfs notwendig ist. Die Bisconti Research Inc. führte die landesweite Umfrage im Auftrag des Nuclear Energy Institute (NEI) bei 1152 Personen im Alter von 18 oder mehr Jahren durch, die innerhalb eines Radius von 16 Kilometern zu einem in Betrieb stehenden Kernkraftwerk leben. Angestellte von Elektrizitätswerken und mit ihnen im selben Haushalt lebende Personen wurden von dieser Befragung ausgeschlossen.
«Diese Erhebung bestätigt, was einige Kernkraftwerkbetreiber in ihren eigenen Meinungsumfragen und bei Gesprächen mit der Bevölkerung beobachtet haben - dass nämlich die meisten Personen, die in der Nähe eines Kernkraftwerks leben, der Anlage positiv gegenüber stehen», erklärte Ann Bisconti, Präsidentin von Bisconti Research.
89% der Befragten beurteilen die Kernenergie als wichtige Quelle, um den Strombedarf des Landes zu decken, während 6% sie als unwichtig betrachten (siehe Grafik). Eine grosse Mehrheit (81%) sieht sich als gut oder ziemlich gut über das in ihrer Nähe betriebene Kernkraftwerk informiert, 12% fühlen sich nicht so gut und 7% gar nicht informiert. Bei der Frage, welche der sechs nachfolgenden Betrachtungen im Zusammenhang mit der Stromproduktion die wichtigste sei, meinten 30% «saubere Luft», 19% «Zuverlässigkeit», 18% «Wirtschaftlichkeit», 14% «Effizienz» und je 8% «Nachhaltigkeit» bzw. «Versorgungssicherheit».

Quelle

M.A. nach Bisconti Research, Umfrage August 2005, und NEI, Pressemitteilung, 12. Oktober 2005

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zur Newsletter-Anmeldung

Profitieren Sie als Mitglied

Werden Sie Mitglied im grössten nuklearen Netzwerk der Schweiz!

Vorteile einer Mitgliedschaft